Ich habe schon viel probiert, keiner konnte mir helfen. 
Kann eine Massage meine Beschwerden lindern? 

Created with Sketch.

Das ist durchaus möglich. Das schöne hierbei ist, dass der Patient im Vordergrund steht und von Anfang an seine Behandlung mitgestaltern kann, je nach Empfinden. 


 

Was versteht man unter einer Bioenergetischen Massage?

Created with Sketch.

Eine bioenergetische Massage ist eine Kombination aus sanfter Ölmassage und Energiearbeit.

Es findet ein Chakra- und Aura-Ausgleich sowie eine Stimulierung von Reflexzonen und Meridian bahnen statt. Zudem wird die Muskulatur besser durchblutet, im Bindegewebe lösen sich Giftstoffe und die Lymphe wird aktiviert. 

Die Massage wirkt sich günstig auf Kreislauf, Nerven, Atmung, Verdauung, Harnwege, Bindegewebe sowie das Immun- und Hormonsystem aus.

 


 

Wie lange dauert eine Massage?

Created with Sketch.

Eine Massage dauert zwischen 60 und 80 Minuten. Bitte plane eine Ruhezeit von 15 bis 20 Minuten mit ein.
 





 






 

Was bedeutet Selbstheilung?

Created with Sketch.

Als Selbstheilungskraft (auch Heilkraft der Natur genannt) bezeichnet man die Fähigkeit des Körpers, sowohl äußere als auch innere Verletzungen bzw. Krankheiten zu heilen. Da sich der Patient während der Behandlung im THETA Zustand befindet.
 Theta-Wellen: Sie umfassen einen Frequenzbereich von 4 bis 8 Hz. Wenn Ruhe und Entspannung in Schläfrigkeit umschlagen, treten die langsamen, kraftvollen Theta-Wellen auf. Es ist der "Dämmerzustand" zwischen Wachen und Schlafen und wird oft von unpräzisen, traumartigen mentalen Bildern begleitet. 
Hier kann das Unterbewusstsein hervorragend wirken. 


 

Das ist doch Hokuspokus, wie soll das ohne chemische Mittelchen funktionieren? 

Created with Sketch.

Die Bioenergetische Massage nach H. Fraas unterscheidet sich von den herkömmlichen Methoden durch unterschiedliche Behandlungsabläufe - Rhythmus - Symmetrie - Druck - Entspannung - besondere Griffabfolgen, Geschwindigkeit und Behandlungsdauer. Der erreichte Entspannungszustand nach einer einstündigen Ganzkörpermassage kann das Nervensystem, den ganzen Organismus und das Immunsystem stabilisieren. Sie kann generell zu einer Regulation und Regeneration des ganzen Körpers beitragen. Unsere Leistungsfähigkeit, Konzentration und unser Selbstheilungsmechanismus hängen von einer stabilen Konstitution ab, die sich vor allem durch regelmäßige Entspannungsphasen immer wieder herstellen lässt.

Eine sanfte bioenergetische Massage streichelt auch die Seele: Patienten mit akuten depressiven Störungen können sich danach deutlich ruhiger und entspannter fühlen. Eine Bioenergetische Massage kann sich auf Herz-Kreislauf-Störungen, Schlafstörungen, Kieferverspannungen, Zähneknirschen, Stimm- und Sprachblockaden, Verspannungen und Hyperaktivität, aber auch bei ADS äußerst positiv auswirken.

Mann kann es nicht in Worte fassen, sondern muss es selbst erleben.



 

Dauert es lange bis ich erste Erfolge spüren kann?
Werde ich dadurch wieder Beschwerdefrei? 

Created with Sketch.

Bereits nach der ersten Behandlung spüren die Patienten ein deutliche Verbesserung. Sie schlafen besser, sind erholter, Stress wird abgebaut und die körperlichen Beschwerden verringern sich. 


 

Wieviele Massagen sind notwendig? 

Es kommt auf das Beschwerdebild eines jeden Patienten an. 
Wenn man die Massage als Ent-spannung nutzen möchte, reicht es 1-2 Mal im Monat je nach Bedürfnis.
Sind die Beschwerden des Patienten größer, dann empfiehlt sich einen Behandlungsplan mit 5- 12 Massagen zu erstellen (1-2 Behandlungen/ Woche) .  Anschließend wird nach 5 Behandlungen eine Bilanz gezogen und die Ergebnisse gemeinsam mit dem Patienten besprochen. 

Created with Sketch.


 

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen? 

Created with Sketch.

Momentan laufen die Behandlungen noch unter Privatleistung. Es gibt allerdings die Möglichkeit, die Kosten rückwirkend von der Einkommensteuer unter außergewöhnliche Belastung abzusetzen. Bis zu 30 % können dir dadurch zurückerstattet werden.